Oplayo Adwords Agentur

Winterwandern in der Naturparkregion Reutte

0

Zwischen den Lechtaler und den Allgäuer Alpen verbirgt sich ein kleines, aber feines Winterwandergebiet: die Tiroler Naturparkregion Reutte, in der sich der Winter von seiner schönsten Seite präsentiert. Wenn sich das Tal trübe und nebelverhangen zeigt, ist der Himmel hier oft klar und die Luft herrlich frisch. Optimale Bedingungen, um bei einer Wanderung die wärmende Sonne und den wie Glitzerstaub von den Ästen der Bäume rieselnden Schnee zu genießen!

Das Angebot an Touren kann sich sehen lassen. Das vielfältige Wandergebiet zwischen den Lechtaler und Allgäuer Alpen bietet viele schöne Wege für alle Altersklassen. Manche Anstiege sind durchaus eine Herausforderung für konditionsstarke Wanderer, doch sehr viele Routen um Reutte weisen nur moderate Steigungen auf. Daher finden hier auch weniger gut trainierte oder ältere Wanderfans ideale Bedingungen vor.

Jede Tour ist ein Erlebnis!

Winterwanderer - Mylifes
Es gibt aber noch einen weiteren Grund, warum Winterwandern in Reutte bei Wanderern besonders beliebt ist: Die landschaftliche Vielfalt der Region macht jede Tour zu einem Erlebnis. Hier kann man unter einer Fülle von Routen wählen – entlang der idyllischen Ufer von Seen und Bächen, vorbei an mächtigen Baumriesen, durch stille Wälder und entlang sanfter Hügelkuppen – immer mit Blick auf die wunderbare Bergwelt oder den verschneiten Talkessel von Reutte.
Rund um Reutte kann man sogar königlich wandern: auf den Spuren von König Ludwig II und seinem ganz in der Nähe befindlichen Märchenschloss Neuschwanstein. Auch der Anstieg zur Burgruine Ehrenberg ist ein Erlebnis – besonders am Abend bei einer stimmungsvollen Fackelwanderung. Kinder haben in der Naturparkregion Reutte ebenfalls Spaß am gesunden Wandern im Schnee – zum Beispiel bei einer Tierspurenwanderung mit Fährtensuche oder bei der aufregenden Überquerung der highline179. Sie ist mit einer Länge von 406 Metern die längste Fußgängerhängebrücke der Welt im Tibet Style.
Die Vielfalt der Naturparkregion Reutte zeigt sich aber auch abseits der gut geräumten Winterwanderwege. Schneeschuhwanderer schwärmen von den vielen schönen Routen mit eindrucksvollen Panoramen und außergewöhnlichen Aussichtspunkten.
Den Winter in seiner ganzen Vielfalt erleben


Wandern lässt sich in Reutte zudem mit einer Fülle von anderen Aktivitäten kombinieren: etwa mit einer romantischen Pferdeschlittenfahrt, einer lustigen Rodelpartie oder der Einkehr in eine der Hütten und Almwirtschaften, die im Winter für die Gäste da sind. Auch Wellness kommt hier nicht zu kurz: Die Alpentherme Ehrenberg in Reutte lockt mit einer abwechslungsreichen Badelandschaft und wohliger Wärme – zum Beispiel in der „Feuersauna“ am offenen Kamin, wo knisterndes Feuer und Duftessenzen für Wohlbehagen sorgen.
All diese winterlichen Annehmlichkeiten sind etwa von München aus nur rund 120 Kilometer entfernt. Die Naturparkregion Reutte lässt sich von Deutschland und dem Allgäu aus bequem sowie maut- und vignettenfrei erreichen. Damit wird das beliebte Winterwandergebiet auch für Kurz- und Wochenendurlauber interessant.

Share.

Comments are closed.