Oplayo Adwords Agentur

Wintersport im Zillertal

0

Wintersport, Schnee und Zillertal? Das gehört einfach zusammen. Das Zillertal besteht aus den Winterurlaubs-Regionen Fügen-Kaltenbach, Zell-Gerlos, Tux-Finkenberg und Mayrhofen-Hippach. Besonders für seine Wintersportregionen, die malerische Landschaft und das familienfreundliche Urlaubsklima ist das Zillertal bekannt. In vielen Regionen gehört auch die Kinderbetreuung mit zum Urlaubsangebot dazu. So können sich die Eltern auch einmal etwas Zeit nur für sich gönnen, beispielsweise in der Erlebnistherme Fügen. Dort lässt es sich bei 32 – bis 35 Grad Wassertemperatur im Thermalbad oder in einer der vielen Saunen herrlich entspannen und genießen. Auch an die Kinder wurde hier gedacht und so können diese auf der 133 Meter langen Wasserrutsche oder der Reifenrutsche nach Herzenslust toben und spielen. Die Region ist im Sommer als auch im Winter hervorragend für einen Erholungsurlaub, aber auch für Aktivurlauber geeignet. Hinaus in die Bergwelt geht es zum Wandern mit Schneeschuhen oder im Sommer mit normalen Wanderschuhen.

Schneevergnügen – aber sicher muss es sein!

Neben den vielen bestens präparierten Pisten gibt es auch Sportler, die sich gern im Tiefschnee abseits von vorbereiteten Pisten bewegen. Hierbei sollte man jedoch auch auf größtmögliche Sicherheit achten. Hierzu werden vor Ort spezielle Informationsangebote, wie Trainings und der Umgang mit elektronischen Lawinen-Verschütteten-Suchgeräten (kurz LVS) trainiert. Passende Ausrüstungsgegenstände können dann vor Ort geliehen oder käuflich erworben werden, um sicher ins Tiefschnee-Gelände zu starten. Es ist zwar verlockend in unberührten Schnee einzutauchen, jedoch sollte man sich mit den Gefahren und den örtlichen Gegebenheiten besonders gut auskennen. Unwissenheit kann in solch einem Fall sonst auch lebensgefährlich sein. Wintersport im Zillertal

Die erste Ferienregion Zillertal lockt mit Pisten-Vergnügen pur – Wintersport im Zillertal

Jedes Jahr kommen viele Urlauber des Ski- und Wintervergnügens wegen ins Zillertal. Das Gute ist, ganz gleich ob man früh hinauf möchte oder lieber etwas länger schlafen, man kann die Piste in vollen Zügen genießen. Bereits ab 7:30 Uhr kann man hinauf ins Hochzillertal und beispielsweise Spezialangebote, wie das Earl-Morning-Powderpackage genießen. Darin enthalten sind ein kräftigendes Frühstück hoch oben auf 2.147 Metern und ein Tagesticket für die Skipiste. Doch das ist nur eines von vielen Möglichkeiten, welche die Wintersportregion Zillertal ihren Besuchern bietet.

Gemütliche Einkehr nach Tiroler Art

Hütten in Zillertal Tirol ist neben seinen schneebedeckten Bergen auch für seine Traditionen bekannt. So wundert es nicht, dass in den schönen Gasthäusern gern mal Trachten getragen werden und traditionelle Tiroler Musik oder auch hausgemachte Musik gespielt wird. Stilecht und gemütlich geht es zu, wenn man nach einem langen Tag im Schnee gemütlich beisammen sitzt, um gemeinsam zu essen, zu lachen und auch um zu tanzen und zu singen. Natürlich hat auch die moderne Musik ihren Platz und ihre Daseinsberechtigung. Immerhin gibt es in der Region mehr als 200 aktive Musikgruppen, was auch viele Musikfans und -Reisende anlockt und begeistert.

Share.

Comments are closed.