Oplayo Adwords Agentur

Wintersport im Erzgebirge

0

In diesem Beitrag erfahren Sie:

  • Was das Erzgebirge mit stilvoller Weihnachtsdekoration und Tradition zu tun hat.
  • Wo man im Erzgebirge Urlaub machen sollte.
  • Welche Wintersportarten wo am besten durchgeführt werden können.
  • Welche Alternativen es zum Skifahren gibt.

Idyllische Gemütlichkeit und Schneereichtum – so ist das Erzgebirge. Als Wiege der deutschen Weihnachtstradition bekannt, dürfte wohl kaum jemand den Erzgebirgs-Schwibbogen nicht kennen. Die Region, weitgehend auch vom Bergbau geprägt, brachte seinerzeit die Sehnsucht der Bergleute hervor möglichst viel Licht in die dunkle Jahreszeit zu bringen. Da sie selbst einen Großteil ihrer Zeit im Dunklen verbrachten, wollten sie dies bestmöglich über Tage vermeiden.

Glanzvolle Lichter erhellen deshalb das Erzgebirge und sind fester Bestandteil der hiesigen Tradition. Gekonnt bringt die Region jedoch Tradition und Moderne zusammen und versteht es, Besucher in seinen Bann zu ziehen.

Wintersport im Erzgebirge: Den Winter und Wintersport genießen

Ein Paradies für Wintersportler, denn in den bestens präparierten Loipen geht es aktiv durch die Winterlandschaft. Auf immerhin 1.000 Kilometern Strecke lässt es sich ordentlich fahren und gleichzeitig die Umgebung genießen.

Ein echter „Geheimtipp“ ist die Kammloipe, welche von Schöneck im Vogtland nach Johanngeorgenstadt verläuft. Sie ist mit insgesamt 36 Kilometern Länge eine der längsten, gespurten Loipen in ganz Deutschland.

Das Wintersportzentrum des Erzgebirges liegt jedoch in Oberwiesenthal. Hier kommen Powder-Fans so richtig auf ihre Kosten, denn es gibt hier einfache, aber auch steile, beschneite Pisten mit Flutlichtbeleuchtung. Zudem befinden sich im Erzgebirge die Orte Carsfeld, Eibenstock und Johanngeorgenstadt, welche zu einem Wintertraum und einer zünftigen Einkehr einladen. Vor allem Eibenstock ist für seine Familienfreundlichkeit bekannt, was keineswegs heißen soll, dass es die anderen Orte nicht sind.

Für alle die die Natur und den Winter lieben wird hier ein echtes Wintermärchen wahr. Neben Alpin, Langlauf und Winterwanderungen kann man sich jedoch auch auf den zahlreichen Rodelbahnen oder auf den präparierten Eisbahnen vergnügen. Weite Wälder, dicker Schnee und eine behagliche Winterstimmung machen den Besuch komplett und falls es mal nicht all zu sehr schneit, dann helfen Beschneiungsanlagen dabei, die Schneehöhe aufrecht zu erhalten.

Geführte Winterwanderungen, wie die Panoramatour werden mit Sicherheit jeden begeistern. Aber auch eine Wanderung um den Fichtelberg herum ist äußerst empfehlenswert.

Vergnügen auf Schnee und Eis

Neben Ski Alpin, Langlauf und Schneewanderungen kann man sich auch ganz geschmeidig auf dem Eis fortbewegen. Eisbahnen finden sich vor allem im schönen Annaberg-Buchholz, Oeaderan, Freiberg und Augustusburg. Wer sich hingegen mal mit dem Curling versuchen möchte der wird sich über einen Besuch in der Eishalle in Geising freuen.

Etwas rasanter wird es da schon im 4er-Bob im Eiskanal. 1000 Meter entlang durch 11 steile Kurven darf man sich auf einer Gästebobfahrt wohl fühlen und in Obhut eines professionellen Piloten die Fahrt genießen.

Ganz gleich, ob man das Erzgebirge von seiner eher romantischen und ruhigen Art her kennenlernen, oder sportlich aktiv sein und Action erleben möchte, die verschiedenen Möglichkeiten, die einem in dieser Region geboten werden bieten sowohl Entspannung, Romantik, Aktivsport, Neuigkeiten und Abwechselung. Sowohl für Alleinreisende, Paare, als auch für Familien mit Kindern gibt es ein vielseitiges Programm und behaglich schöne Einkehrmöglichkeiten gepaart mit traditionellen Elementen der Region.

Share.

Comments are closed.