Oplayo Adwords Agentur

Das alternative „Hotel“ – Tipps für das Reisen mit Couchsurfing

0

Das Reisen in fremde Städte und ferne Länder ist für viele Menschen ein echtes Lebenselixier. So bietet ein Ortswechsel Abwechslung vom eintönigen Alltag und erweitert den kulturellen Horizont. Neben der An- und Abreise ist die Unterbringung vor Ort einer der zentralen Aspekte der zugehörigen Planungen. In Form des sogenannten Couchsurfings steht Ihnen eine interessante Alternative zu einem gewöhnlichen Hotelzimmer zur Verfügung. Sie sollten allerdings eine ganze Reihe von wichtigen Couchsurfing Tipps beachten, um von den Vorzügen dieser Unterkunftsform profitieren zu können. Dabei geht es unter anderem um die folgenden Punkte:

  • Die konkreten Vor- und Nachteile vom Couchsurfen
  • Der Ablauf im Detail
  • Die Auswahl eines passenden Anbieters
  • Das Thema Sicherheit

Das gleichnamige Unternehmen wurde im Jahre 2003 gegründet und machte Couchsurfing zu einem globalen Trend. Zu den typischen Nutzern dieses Angebots gehören zum Beispiel junge Studenten, die trotz eines stark limitierten finanziellen Budgets regelmäßig verreisen möchten.

Nützliche Informationen und hilfreiche Couchsurfing Tipps

Der Ablauf vom Surfen auf fremden Sofas ist schnell erklärt. Wenn Sie eine kostenfreie Unterbringung nutzen wollen, geben Sie auf der entsprechenden Website einige persönliche Daten ein, um sich kostenlos zu registrieren. Anschließend können Sie mit den Hosts in Kontakt treten und die Einzelheiten der Vereinbarung klären. Im direkten Dialog werden dann wichtige Eckdaten wie zum Beispiel die Dauer des Aufenthalts sowie die mögliche Verpflegung mit Essen besprochen.

Grundsätzlich dürfen die Gastgeber kein Geld für die Übernachtungen annehmen, aber die Bereitstellung von Bettwäsche oder andere Sonderleistungen können abhängig von der jeweiligen Vereinbarung berechnet werden. In diesem Zusammenhang sollte darauf hingewiesen werden, dass das eigene Anbieten eines Schlafplatzes keine Voraussetzung darstellt, um die kostenfreien Übernachtungsmöglichkeiten in Anspruch nehmen zu können.

Das Portal couchsurfing.org ist ganz ohne Frage die populärste Adresse im Bereich der kostenlosen Übernachtungsmöglichkeiten. Mit bewelcome.org und globalfreeloader.com sind allerdings zwei Alternativen zu benennen, die einen sehr ähnlichen Service anbieten. Die entsprechenden Communities und Übernachtungsangebote sind couchsurfing.org quantitativ unterlegen, aber können im Einzelfall trotzdem eine sinnvolle Lösung darstellen.

Die grundlegenden Vorteile vom Couchsurfen liegen auf der Hand. So können Sie dank der kostenlosen Unterbringung bares Geld sparen und deutlich häufiger neue Kulturen kennenlernen. Des Weiteren kommen Sie in den direkten Kontakt mit den Menschen vor Ort. Im Idealfall bekommen Sie somit die besten Insider-Tipps für die Erkundung der jeweiligen Region und knüpfen neue Freundschaften. Um sich eine objektive Meinung bilden zu können, müssen Sie aber auch die Nachteile vom Couchsurfen bedenken.

Demzufolge müssen Sie sich beispielsweise darüber im Klaren sein, dass Sie keine Ersatzansprüche oder ähnliche Rechte haben, wenn die Unterbringung nicht Ihren Vorstellungen entspricht. Im Gegensatz zur Buchung eines regulären Hotelzimmers handelt es sich beim Couchsurfing um private Abmachungen, ohne rechtliche Absicherungen. Außerdem müssen Sie mit mehr oder weniger großen Abstrichen in Bezug auf den Wohnkomfort rechnen.

Wichtige Hinweise zum Thema Sicherheit und abschließende Bemerkungen

Ihre Sicherheit sollte bei allen Überlegungen bezüglich Couchsurfing absolute Priorität genießen. Ein besonders sorgsames und umsichtiges Vorgehen bei der Auswahl des Hosts ist dabei von zentraler Bedeutung. Die Bewertungen anderer User sind hilfreiche Fingerzeige, um die Vertrauenswürdigkeit und Zuverlässigkeit der Anbieter realistisch einschätzen zu können.

Falls es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu Problemen kommen sollte, können Sie unterstützende Maßnahmen von der genutzten Plattform anfordern. Couchsurfing.org bietet zum Beispiel einen umfassenden Help-Service und leitet im Konfliktfall die Dialogführung der beteiligten User oder übernimmt in speziellen Fällen auch die Kommunikation mit den Behörden vor Ort. Die entsprechenden Kontaktadressen des Supports sollten Sie dementsprechend immer dabei haben, wenn Sie als Couchsurfer unterwegs sind.

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass Sie mit dem kostenlosen Übernachten auf fremden Sofas viel Freude haben können, wenn Sie die benannten Couchsurfing Tipps beherzigen und in die Tat umsetzen.

Bildquelle: Fotolia.com © ACP prod

Share.

Comments are closed.