Oplayo Adwords Agentur

Fahrradwege Frankreich – Reisen auf zwei Rädern

0

In diesem Beitrag erfahren Sie:

  • Was das Radfahren auch im Urlaub so attraktiv macht.
  • Welche Radrouten in Frankreich empfehlenswert sind.

Radfahren gehört nicht nur für die Deutschen zu einem der beliebtesten Hobbys. Immerhin gibt es in Deutschland rund 71 Millionen Fahrräder (Quelle: Statista.com) und viele verbringen gern Zeit auf dem Rad und radeln dabei nicht nur um den Kirchturm des eigenen Ortes herum. Ganz im Gegenteil manche mögen es besonders weit und nutzen einen der vielen, gut ausgebauten Fernradwege, um unter anderem ihren Urlaub zu genießen.
Frankreich kann man auf verschiedene Weise mit dem Rad erleben und erkunden. Je nachdem wie weit man sich gern voran wagen möchte, kann man verschieden lange und unterschiedlich schwierige Strecken planen. Dabei sollte man die eigenen Kräfte nicht überschätzen und mit gesundem Menschenverstand an die Planung gehen.

Mit dem Rad an der Loire

Auf der einen Seite die Loire, auf der anderen die wunderschöne Natur. Entlang der Loire bietet der Radwanderweg La Loire à Vélo wunderschöne Ausflugsmöglichkeiten und sehenswerte Anlaufpunkte für eine ausgedehnte Radtour. Auf insgesamt 800 Kilometern finden Radfahrer ganz sicher das wonach sie suchen. Der Radwanderweg verbindet unter anderem Cuffy, ein Ort der am Oberlauf der Loire liegt, mit dem Ort St. Brévin-les-Pins am Atlantik.

Bereits seit dem Jahr 2012 kann man entlang der Loire auf diesem traumhaften Radwanderweg die frische Luft und die Natur genießen. Immerhin radelt man auf zwei Dritteln der Strecke direkt am Ufer der Loire entlang und kann eine traumhafte Aussicht genießen. Unter anderem geht es durch das Loiretal, welches zum UNESCO – Weltkulturerbe zählt und auch sonst einen Besuch sehr lohnenswert macht.

Die besten Fahrradwege in Frankreich: Burgund auf Rädern erleben

Spricht man von der Region Burgund, dann denkt man automatisch gleich an wohlschmeckenden Rotwein. Doch die Region hat noch viel mehr zu bieten als das. Denn man kann hier sowohl auf Genussreise gehen, aber auch entspannt mit dem Rad durch Burgund fahren. Zu bestaunen gibt es einiges. Entlang der grünen Wege des Voies Vertes kann man vorbei an den Ufern des Yonne ausgedehnte Radtouren unternehmen. Auch die Gastronomen haben sich auf die Besucher mit dem Rad eingestellt und so zieren entlang des Yonne und der Saône, Hotels und Pensionen unter dem Namen „Tour de Bourgogne à Vélo„© den Weg und sind offen für (Fahrrad-)Touristen.

Das Label soll verdeutlichen, dass man hier auf die speziellen Bedürfnisse dieser Zielgruppe eingestellt ist. Erholung wartet sowohl im Thermalbad Bourbon-Lancy oder bei ausgiebigen Spaziergängen zum Beispiel nach Tanlay, zu den bekannten Renaissance-Schlössern. Wer gern auf den Spuren der Romantik wandeln möchte, der kann in Milly im Haus des Romantikers Lamartine vorbeischauen, oder das Département Yonne und Comartin besuchen.

Fast immer ist man während seiner Fahrradtour umgeben von Flüssen und Weinbergen. Auch kulinarisch gibt es so einiges, das man zu erwarten hat.

Bekannt ist die Region vor allem für ihre Weine, aber auch für den Dijon-Senf, das Fleisch der Charolais-Rinder sowie dem Bresse-Huhn und nicht zuletzt wegen seiner Schnecken-Delikatessen. Geprägt von Burgen, Schlössern und dem Weinanbau ist eine Reise in die Region fast auch schon wie eine kleine Auszeit in der Vergangenheit.

Wer vom Radfahren gar nicht genug bekommen kann, der kann sich auf insgesamt 4000 Kilometern Fernradweg ordentlich austoben. Denn der Eurovélo 6 ist immerhin Europas längster Radwanderweg und führt quer durch 10 Länder hindurch. Beginnend vom Atlantischen Ozean in Frankreich, bis hin zu seinem langen Weg in Richtung Schwarzes Meer in Rumänien, verzaubert er seine Besucher.

Auf diesem langen Radweg kommt man nicht nur an der Loire, sondern auch am Rhein und der Donau vorbei. Allein in Frankreich befinden sich 1300 Kilometer der Strecke des Eurovélo 6.

Frankreich ist sowohl eine Region für Genießer, als auch für aktive und kulturell interessierte Reisende. Natürlich gibt es weit mehr als die aufgeführten Radwege – weitere Informationen hierzu finden Sie auch auf der Seite – Rendezvous France.

Share.

Comments are closed.