Wandern im Eggental: Die Dolomiten rund um Rosengarten und Latemar erleben

0

Es ist kleinräumig, aber dennoch ausgesprochen vielfältig und gilt unter Kennern als das schönste Wandergebiet der Dolomiten: Das Eggental mit seiner abwechslungsreichen Bergwelt hat in der Tat einiges zu bieten. Hier, nur 20 Kilometer von der Südtiroler Landeshauptstadt Bozen entfernt, starten die aufregendsten Wandertouren in die alpine Wunderwelt der Dolomiten mit Rosengarten, Latemar und Schlernmassiv.
Die als Unesco-Welterbe ausgezeichneten Naturwunder ziehen vom Frühling bis in den Spätherbst hinein Wanderfreunde an. Kein Wunder: Schließlich befindet man sich in Südtirol, wo die Sonne oft bis in den November hinein prächtiges Wanderwetter bietet. Startpunkte in die abwechslungsreiche Bergwelt rund um das Eggental sind seine sieben Ortschaften Steinegg, Deutschnofen – Petersberg, Obereggen – Eggen sowie Welschnofen – Karersee – Carezza. Von hier aus eröffnet sich ein 500 Kilometer umfassendes Netz von Wanderwegen in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden.

Faszination Karersee

Als traumhafte Runde für alle, die gerne gemütlich unterwegs sind, gilt etwa die Tour rund um den Karersee. Das klare Wasser mit seiner intensivgrünen Farbe alleine wäre schon ein Grund diesem besonderen Bergsee einen Besuch abzustatten. Was diese Wanderung noch schöner macht, sind die Wasserspiegelungen der umliegenden Wälder sowie der Bergkulisse der Dolomiten und der beeindruckenden Bergzinnen der Latemar Türme. Auch für Kinder ein absolutes Erlebnis! Ebenso die beliebten Höfewanderungen, die vom Eggental aus starten oder der Panorama-Rundwanderweg in Deutschnofen mit besonders schönen Ausblicken auf den Bergkranz der Dolomiten und Alpen.
Auch für eine Umwanderung des Rosengartens, der bekanntesten Untergruppe der Dolomiten, sind die sieben Bilderbuch-Ortschaften des Eggentals ein ausgezeichneter Ausgangspunkt.
Mountainbiken im Eggental

Die Erlebniswelt des „Latemariums“

Mit dem „Latemarium“ in Obereggen bietet das idyllische Eggental mittlerweile ein weiteres Highlight für Freunde des alpin-mediterranen Wanderns. Ziel des touristischen Projekts ist es, noch etwas mehr als „nur“ Wandererlebnisse anzubieten. Insgesamt vier Themenwege wurden an besonders markanten oder interessanten Punkten mit Informationstafeln ausgestattet. Die Wege sind zudem auf verschiedene Zielgruppen zugeschnitten. Die kinderwagentaugliche Wanderung “latemar.natura” richtet sich besonders an Familien unter den Naturliebhabern und vermittelt spielerisch Wissenswertes über die Lebensräume des Hochgebirges. Fotobegeisterte Menschen finden auf dem Weg “latemar.panorama” direkt unter den steilen Latemarhängen eine Fülle besonders schöner Motive. “Latemar.tempo” mit seinen vielen gemütlichen Sonnen- und Schatten-Rastplätzen inklusive Wellness-Liegen ist ein Tipp für Genusswanderer. An sportliche Wanderer, die etwas anspruchsvollere Wege schätzen, richtet sich die mittelschwere Tour “latemar.2.671″, die auf die 2.671 Meter hoch gelegene Latemarhütte führt.
Ein Höhepunkt des Erlebnisreichs ist im wahrsten Sinne des Wortes die Panoramaplattform “latemar.360“. Von dieser über den Fels ragenden Aussichtsplattform auf 2.200 Metern Höhe eröffnet sich ein hinreißender Ausblick auf die schönsten Alpengipfel der Dolomiten.

Wandern und schlemmen im Eggental

Das Eggental hat übrigens auch in kulinarischer Hinsicht so manches Gipfelerlebnis zu bieten. Im Frühling und im Herbst gibt es den Hütten und Almen rund um Welschnofen – Karersee etwas ganz Besonderes: Unter dem Motto „HOCH-Genuss“ steht eine kulinarische Rundreise mit traditionellen Südtiroler Spezialitäten auf dem Programm. Natürlich inklusive Panoramablick auf die Dolomitenberge Rosengarten und Latemar. Zahlreiche Hütten kredenzen an einem bestimmten Tag in der Woche eine besondere Spezialität. Genießer guten Essens können daher im Verlauf mehrerer Tage wandernd auf angenehmste Weise die bodenständige Küche der Region erkunden.
Karer See mit Latemar - Foto Helmut Rier -  Eggental Tourismus

Share.

Comments are closed.