Oplayo Adwords Agentur

Südtirol auf zwei Rädern erleben: Mountainbiken im Eggental

0

Mountainbiken inmitten der Dolomiten: Schöner kann man wohl nicht unterwegs sein, wenn man sich in die Eroberung der Natur auf zwei Rädern verliebt hat. Als Geheimtipp unter Dolomitenfans gilt das Eggental unweit von Bozen. Die Südtiroler Region bietet so manches, was das Herz eines Mountainbikers höher schlagen lässt. Das Tourenangebot ist hier besonders vielfältig: Herausfordernde alpine Anstiege über teilweise schroffes, felsiges Gelände sind ebenso im „Angebot“ wie erholsame Routen entlang leise murmelnder Bachläufe und sanfter Almen. Immer wieder im Blickfeld: das grandiose Panorama des Rosengartens und des Latemars.
Für das leibliche Wohl sorgen zahlreiche Almwirtschaften, die zünftige Südtiroler Spezialitäten auf den Tisch bringen. Oft werden auch Käse und frische Milch aus der hofeigenen Käserei angeboten.

Mit Kindern rund um die Gipfel des Latemars

Wer möchte, kann hier auch kinderfreundlich mountainbiken: etwa bei einer Umrundung des Latemar-Gebirges. Diese Tour ist vor allem wegen ihrer atemberaubenden Panoramablicke ein absolutes Muss für Moutainbike-Begeisterte. Vielen Teilstrecken bieten Ausweichrouten über Forstwege an, die auch Familien und weniger Trainierten ein entspanntes Tourerlebnis bescheren. So können schwierige Singletrails mit Wurzelpassagen ganz einfach umfahren werden cheap synthroid generic.
Wer die Runde um den mächtigen Gebirgsstock im Uhrzeigersinn bewältigt, schafft die Tour dank Liftanlagen auch mit Kindern an einem Tag. Startpunkte sind die Eggentaler Gemeinden Karersee, Obereggen, Eggen oder Welschnofen. Bei der kostengünstigen Bewältigung der Tagestour hilft die Eggentaler Mountainbike Card. Für 15 Euro bietet sie an einem Tag der Wahl je eine Auffahrt mit den Kabinenbahnen Welschnofen und Predazzo sowie mit dem Sessellift Gardonè. Somit benötigen Mountainbiker für die Umrundung des Latemars lediglich eine einzige Tageskarte. Kinder von 8 bis 16 Jahren bezahlen die Hälfte. Kids bis zu acht Jahren schweben sogar kostenlos in die Höhe. Der Transport des Mountainbikes mit der Aufstiegshilfe ist inklusive.
Mountainbiken im Eggental

Neuer Flowtrail in Welschnofen

Die beliebte „Latemar Runde“ versüßt übrigens ab Ende Juni 2015 eine neue Freerideabfahrt – ein absoluter „Leckerbissen“ für passionierte Touren- und Endurofahrer. Der Bike Trail Carezza beginnt in traumhafter Kulisse unter der Frommer Alm und führt durch das kleine, malerische Nigertal bis zur Talstation der Welschnofener Kabinenbahn. Sprünge, Northshores und Steilkurven machen den 4,4 Kilometer langen FlowtTrail so richtig aufregend. Dafür sorgen auch die in Teilabschnitten geplanten Tables, Drops und Sprünge. Wer sich hier austobt, muss mit einem durchschnittlichen Gefälle von etwa elf Prozent rechnen. 500 spannende Höhenmeter gilt es zu bewältigen. Ein möglicher Startpunkt ist die Kabinenbahn von Welschnofen, die vom Ortszentrum zur Frommer Alm führt.

Mountainbiken im Eggental – auf der Sonnenseite der Dolomiten

Das Eggental punktet bei Mountainbikern nicht nur mit seinem vielfältigen Angebot an Touren. Auch klimatisch spricht einiges für die Region. Wenn vielerorts die Mountainbikes noch Winterschlaf halten, hat im sonnenreichen Eggental die Saison längst begonnen. Schon ab April kann man hier bei einer Tour die herrlich milde Frühlingsluft genießen.
Die Eggentaler Infrastruktur in Sachen Mountainbiken kann sich ebenfalls sehen lassen. In alle Kategorien gibt es spezialisierte Bikehotels. Wer nicht mit dem eigenen Rad anreist, kann auf ein gutes Netz an Verleihstellen zurückgreifen. Biketaxis und Lifte ersparen langwierige Anfahrten zu den schönsten Trails. Wo diese zu finden sind, wissen die kundigen Bike-Guides des Eggentals. Ein Tourenportal mit GPS-Planer unterstützt all jene, die lieber auf eigene Faust losziehen.

Share.

Comments are closed.