Bad Leonfelden lockt mit Kur und Kultur

0

Das oberösterreichische Kurstädtchen Bad Leonfelden ist ein Geheimtipp für Menschen, die sich nach Natur und Entschleunigung sehnen. Der beschauliche Luftkurort im malerischen Mühlviertel nahe der tschechischen Grenze steht auch für Gesundheit: Er zählt zu den renommiertesten Moor- und Kneippzentren Österreichs. Bad Leonfelden ist aber nicht nur ein Ziel für gesundheitsbewusste und naturverbundene Menschen. Das nur 300 Kilometer von Nürnberg entfernte Städtchen hat auch in kultureller Hinsicht einen guten Namen.

Das Original auf der Bühne in Bad Leonfelden

Mit einem besonderen Highlight wartet der Musicalsommer 2015 in der Kurstadt Bad Leonfelden in Oberösterreich auf: Erstmals seit 27 Jahren gibt es die Originalversion des „Phantom der Oper“ wieder auf einer österreichischen Bühne.

Die Produktion, die in der Mühlviertler Kurstadt zu sehen ist, ist einzigartig: Komponist Sir Andrew Lloyd Webber hat persönlich die Zustimmung gegeben, dass das „Phantom der Oper“ in der Originalversion auf eine österreichische Bühne kommt. Unter der Flagge des Musiktheaterstudios der Anton Bruckner-Privatuniversität Linz geben sich herausragende Darsteller von 16. Juli bis 8. August 205 in Bad Leonfelden die Ehre diflucan tablets. In der Rolle des Phantoms wird der deutsche Tenor Claus Durstewitz zu erleben sein. Ihm zur Seite steht die junge oö. Sopranistin Ilia Vierlinger als Christine, die u.a. durch ihr Engagement beim Gesangsensemble „LaLa“ bekannt ist. Prominente Besetzungen mit Katerina Beranova, Christa Ratzenböck gilt es ebenso zu vermerken wie ein Wiedersehen mit Bad Leonfelden bekannten Interpreten: Martin Kiener, Beate Korntner und Eva Maria Marschall werden wieder mit dabei sein. Regie führt der Leiter der szenischen Abteilung der Bruckneruniversität, Peter Pawlik, für die Choreographie sorgt der Spanier Daniel Morales Peres. Die Bühne entwirft Thomas Kurz, zentrale Person der technischen Leitung und des Lichtdesigns ist wieder Ingo Kelp. Musikalisch wird das „Phantom der Oper“ ein „Kind“ von Walter Rescheneder, er dirigiert ein großes Symphonieorchester des Landes Oberösterreich.

Die Produktion wurde vom Komponisten Sir Andrew Lloyd Webber persönlich autorisiert. Konzipiert hat die Produktion das Musiktheaterstudio der Anton Bruckner-Privatuniversität Linz. Vom 16. Juli bis 8. August 2015 schlüpft der deutsche Tenor Claus Durstewitz in die Rolle des Phantoms. Christine wird von der jungen Sopranistin Ilia Vierlinger gesungen. Karten gibt es unter www.oetickt.com oder direkt beim Kurverband Bad Leonfelden unter +43(0)7213/6397, der auch über Hotelarrangements zu den Musical-Festwochen informiert.

Share.

Comments are closed.